Archiv für die Kategorie ‘Produktinformationen’

EIN STARKER NAME & SEINE GESCHICHTE – TEIL 3

Mit nur 4,5 Kilogramm ist die RECARO Pole Position Carbon (ABE), die 2009 auf den Markt kam, die leichteste Nachrüstschale der Welt (© RECARO Automotive Seating)

Mit nur 4,5 Kilogramm ist die RECARO Pole Position Carbon (ABE), die 2009 auf den Markt kam, die leichteste Nachrüstschale der Welt (© RECARO Automotive Seating)

Die RECARO Meilenstein-Reihe ist im 21. Jahrhundert angekommen: Bis heute revolutioniert RECARO Automotive Seating den Sitzbau. Neue Wege, innovative Ideen in Sachen Werkstoffe und Design und die einzigartige Verknüpfung aus jahrzehntelanger Erfahrung und zukunftsorientierter Denkweise zeichnen den Sitzhersteller seit jeher aus.

2004 kam die RECARO Pole Position (ABE) auf den Markt: eine Rennschale, die dank ihrem superschlanken Design, optimalem Seitenhalt und perfekter Ergonomie bis heute zu den beliebtesten Schalensitzen zählt. Der Clou: Mit der Pole Position (ABE) stellte RECARO Automotive Seating nicht nur eine Revolution in Sachen Leichtbau, sondern auch die erste Rennschale mit Straßenzulassung vor. Heute feiert sie ein Revival in Form einer exklusiven Auflage der Pole Position (ABE) Edition 2018. Mehr dazu gibt es unter: www.edition2018.recaro-automotive.com.

Bereits ein Jahr später, 2005, folgte die nächste bahnbrechende Innovation des Fahrzeugsitzherstellers: eine Composite-Leichtbauschale aus polymeren Werkstoffen. Sie war nicht nur leichter, sondern auch kompakter und sorgte somit für mehr Platz und höheren Sitzkomfort. Aber da ging noch mehr: 2009 präsentierte RECARO Automotive Seating die RECARO Pole Position Carbon (ABE) – mit nur 4,5 Kilogramm der leichteste Nachrüstsitz der Welt. 2010 folgte die Sitzstudie „Pure Seating“ für Stadt- und Elektrofahrzeuge, die sich durch intelligente Einstellmechanismen und eine Gewichtsersparnis um 50 % gegenüber herkömmlichen Sitzen auszeichnete.

Die modulare RPSP wurde für Sportwagen und leistungsstarke Derivate von Großserienfahrzeugen in allen wichtigen Performance-Segmenten entwickelt (© RECARO Automotive Seating)

Die modulare RPSP wurde für Sportwagen und leistungsstarke Derivate von Großserienfahrzeugen in allen wichtigen Performance-Segmenten entwickelt (© RECARO Automotive Seating)

2015 übertrug das Unternehmen mit der Sportsitzplattform (RSSP) erstmals den Plattformansatz auf ein Sitzkonzept. Die RSSP punktete durch die innovative Kombination aus Gewichtsreduktion und dem kundenspezifischen „Look and Feel“. Sie wurde von der RECARO Performance Seat Platform (RPSP) abgelöst: Die individualisierbare und modulare Produktgeneration feierte 2017 Weltpremiere. Ihrer körpernah geformten Struktur und die ausgeprägten, einstellbaren Seitenwangen sorgen für beste Schulter- und Rumpfunterstützung – und für ein direktes Feedback von der Straße. Mehr dazu: www.performance-platform.recaro-automotive.com.

VON DER STRASSE INS BÜRO – DER LIMITIERTE RECARO OFFICE-CHAIR

Trendstück zum Jubiläum „50 Jahre Schalensitz“: RECARO Automotive Seating stellt pünktlich zu Weihnachten den auf 500 Stück limitierten Recaro Office-Chair im Pepita-Look vor – stilecht angelehnt an die erste Rennschale „RECARO Rallye“ von 1967.

Ein „Must-have“ für Automobil-Enthusiasten: Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums seines ersten Schalensitzes aus dem Jahr 1967 präsentiert RECARO Automotive Seating einen exklusiven RECARO Bürostuhl im Retro-Look und bringt damit das Rennsportfeeling direkt an den Schreibtisch. Das edle Stück, das über modernste Office-Technik verfügt, ist auf eine Auflage von nur 500 Stück begrenzt.

Auf Basis des automobilen Erfolgsmodells RECARO Sportster CS ist der RECARO Office-Chair im stilechten Pepita-Look designt, mit Seitenwangen aus hochwertigem, perforiertem Leder. Zu den besonderen Details gehört auch der originale Schriftzug des ersten Schalensitzes „RECARO Rallye“ von 1967 auf der Rückenlehne. Komplettiert wird das Highlight durch das „50 Jahre“-Emblem im Rallye-Stil auf der Kopfstütze.

RECARO Automotive Seating feiert das Jubiläum „50 Jahre Schalensitz“ mit dem limitierten RECARO Office-Chair im Retro-Look.(Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating feiert das Jubiläum „50 Jahre Schalensitz“ mit dem limitierten RECARO Office-Chair im Retro-Look. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

LIMITED EDITION ZUM 50-JÄHRIGEN JUBILÄUM

Nicht nur Automobilherstellern präsentiert RECARO Automotive Seating auf der IAA 2017 innovative und clevere Sitzkonzepte. Auch Endverbraucher dürfen sich bei RECARO am Adient Stand B24, Halle 5.1, über neue Highlights in Sachen Performance und dynamischem Fahrspaß freuen: Zur Feier des 50-jährigen Jubiläums des RECARO Schalensitzes stellte die Marke auf der Messe in Frankfurt erstmals die neue Pole Position (ABE) Edition 2018 vor.

„Mit 50 Jahren Erfahrung im Rücken gehören wir zu den führenden Anbietern von leichten, sicheren und komfortablen Schalensitzen – für das sportliche Fahrerlebnis auf der Straße und für die extremen Anforderungen im professionellen Motorsport“, sagt Ingo Fleischer, Vice President bei Adient Specialty Seating.

Mit der Pole Position (ABE) Edition 2018 präsentiert RECARO Automotive Seating einen Performance-Schalensitz in sportlich klarem Design, hochwertiger Verarbeitungsqualität – und mit Straßenzulassung. Mit Kopfstütze und Seitenwangen, die aus exklusivem Leder in Carbon-Optik gearbeitet sind, sowie leuchtend grünen Lederbändern mit schwarzen Kontrastnähten veredelt die Schale jeden Innenraum. Tiefschwarzes Dinamica auf Sitzkissen und Rückenlehne sorgt zudem für eine angenehme Haptik und optimalen Halt – so bringt sie das Rennstreckenfeeling direkt auf die Straße. Besonders an der Pole Position (ABE) Edition 2018 ist auch ihre limitierte Auflage: Es werden lediglich 300 Stück produziert, mit Zertifikat und Seriennummer auf einer edlen Alu-Plakette.

Carbon trifft Leder: Die neue RECARO Pole Position (ABE) Edition 2018 (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Carbon trifft Leder: Die neue RECARO Pole Position (ABE) Edition 2018 (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating feiert den 50. Geburtstag des Schalensitzes: Auf der IAA 2017 wird die neue Pole Position (ABE) Edition 2018 mit Straßenzulassung vorgestellt (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating feiert den 50. Geburtstag des Schalensitzes: Auf der IAA 2017 wird die neue Pole Position (ABE) Edition 2018 mit Straßenzulassung vorgestellt (Bild: © RECARO Automotive Seating)

VOLLES PROGRAMM MIT RECARO AUTOMOTIVE SEATING AUF DER IAA 2017

Fans von RECARO Automotive Seating kommen in diesem Jahr auf der IAA ganz besonders auf ihre Kosten. Der Premiumhersteller präsentiert auf der Ausstellung beim Adient Stand B24, Halle 5.1, unter anderem neue Produkte für den Nachrüstmarkt: Mit der Sonderedition Pole Position (ABE) Edition 2018 bringt RECARO Automotive Seating zur Feier des 50-jährigen Jubiläums des Schalensitzes etwa eine reinrassige Performance-Schale auf den Markt, die das Rennstreckenfeeling auch auf der Straße erlebbar macht – mit ausgeprägt sportlichem Design und hochwertiger Verarbeitungsqualität für individuelle, cool gestaltete Innenräume. Wer sich die Edel-Edition sichern will, muss sich beeilen: Sie wird nur in einer limitierten Auflage von 300 Exemplaren gefertigt. Probesitzen dürfen die Besucher außerdem im neuen RECARO Automotive Seating Rennschalenkonzept für den semi-professionellen und professionellen Motorsport.

Automobilherstellern präsentiert RECARO Automotive Seating auf der IAA erstmals zwei Anwendungen der neuen modularen Performance Seat Platform (RPSP). Variante eins des Sitzkonzepts richtet sich an sportliche, leistungsstarke Fahrzeuge, für maximalen Fahrspaß. Variante zwei ist eine Studie mit zukunftsorientierten Designinnovationen wie etwa einer sichtbaren Lehnenstruktur aus Carbonfasergeflecht.

Für Rennsportbegeisterte hat RECARO Automotive Seating ein virtuelles Highlight zu bieten: Bei der Performance Challenge im Rennsimulator können Teilnehmer zeigen, was in ihnen steckt und exklusive Preise gewinnen. Der Gesamtsieger darf sich etwa auf ein exklusives Drifttraining auf dem Hockenheimring freuen. Gleich zwei Mal gibt es zudem prominenten Besuch: Am 20. September dreht Le Mans Champion Timo Bernhard eine Runde im Simulator und kommentiert dabei live seine Ideallinie – natürlich mit anschließender Autogrammstunde. Tipps und Tricks gibt’s außerdem am 22. September: Ab 13 Uhr wird TV-Moderator und Autosportenthusiast Sidney Hoffmann vor Ort sein und sich der virtuellen Herausforderung der Grand Prix-Strecke des Nürburgrings stellen.

Bei Bei der Performance Challenge von RECARO Automotive Seating können IAA-Besucher vom 16. bis 24. September auf der virtuellen Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings um Rundenbestzeiten kämpfen. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Bei der Performance Challenge von RECARO Automotive Seating können IAA-Besucher vom 16. bis 24. September auf der virtuellen Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings um Rundenbestzeiten kämpfen. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating feiert den 50. Geburtstag des Schalensitzes: Auf der IAA 2017 wird die neue Pole Position (ABE) Edition 2018 mit Straßenzulassung vorgestellt – für Fahrzeuge im „Pure Dynamic Performance“ Segment. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating feiert den 50. Geburtstag des Schalensitzes: Auf der IAA 2017 wird die neue Pole Position (ABE) Edition 2018 mit Straßenzulassung vorgestellt – für Fahrzeuge im „Pure Dynamic Performance“ Segment. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2017 (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2017 (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO AUF DER AUTO SHANGHAI 2017: MARKTSTART IN CHINA MIT PERFORMANCE-SITZEN

Auto Shanghai

Auto Shanghai

Premiere für die Premiumprodukte von RECARO Automotive Seating in China: Auf der Auto Shanghai 2017 zeigt das Unternehmen bis 28. April maßgeschneiderte Angebote für chinesische Automobilhersteller und für den wachsenden chinesischen Nachrüst- und Customization-Markt. Im Fokus des Messeauftritts unter dem Dach von Adient in Halle 5.2, Stand 5BA001 steht unter anderem eine speziell für China entwickelte Edition des Erfolgsmodells Sportster CS. OEM-Kunden spricht RECARO insbesondere mit drei Konzeptsitzen für sportlich-luxuriöse Fahrzeuge an.

“Unser Markenname ist seit mehr als 111 Jahren für erfolgreiche Arbeit im internationalen Automobilsitzgeschäft bekannt”, sagte Markus Kussmaul, Executive Director der Specialty Seating Group von Adient und verantwortlich für das weltweite Geschäft von RECARO Performance Car Seating. „Wir wollen die Messe in Shanghai dafür nutzen, unsere global renommierte Marke jetzt auch einem breiteren Publikum in China vorzustellen.“

Als ganz besonderen Markenbotschafter hat RECARO Automotive Seating eine echte RECARO Rennschale mit nach Shanghai gebracht: Messebesucher können darin Platz nehmen und RECARO Performance hautnah erfahren – auf einer virtuellen Rennstreckenrunde im Racing Simulator.

Sportster CS China Edition

Sportster CS China Edition

Luxury Power Performance

Luxury Power Performance

RECARO AUF DER NAIAS 2017: VORHANG AUF FÜR EINEN SPORTLICHEN SUV-SITZ

Performance-Sitze „made by RECARO“ gibt es jetzt auch für sportliche SUVs: RECARO Automotive Seating präsentiert seinen neuen maßgeschneiderten Konzeptsitz für SUVs und Pickup Trucks aus dem Premium Performance Segment. In Detroit auf der NAIAS 2017 im Cobo Center, Showroom 310 B. RECARO spricht damit OEM-Kunden an, die ihre SUV-Modelle durch einen ausgeprägt sportlichen Touch von den Wettbewerbern differenzieren wollen.

Der Konzeptsitz wurde von den RECARO Designern speziell auf die Gegebenheiten in den Innenräumen von SUVs und Pickup Trucks zugeschnitten. Mit einem flachen Sitzkissen, das den Ein- und Ausstieg erleichtert. Und mit stark ausgeprägten Seitenwangen an Schulter- und Rückenlehne, um dem Körper stabilen Seitenhalt zu geben. Unverkennbar RECARO!

RECARO Premium Performance (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

CARBON TRIFFT LEDER: RECARO BRINGT NEUE SPORTSTER CS “PERFORMANCE EDITION“

Mehr Performance. Mehr Exklusivität. Mehr Design. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Mehr Performance. Mehr Exklusivität. Mehr Design. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Ihr Name ist Programm: Die neue RECARO Sportster CS „Performance Edition” empfiehlt sich als genau das richtige Equipment für die Ausstattung leistungsstarker Serienfahrzeuge und Tuning Cars. Mit einer einzigartige Design-Innovation als Blickfang: Die Sitzspezialisten von RECARO verarbeiten an Kopfstütze und Seitenwangen aufwändig veredeltes Leder in attraktiver Carbon-Optik. Weiße Kontrastnähte und leuchtend rote Lederbänder betonen die dynamischen Konturen.

Wie alle Sitzbezüge der Traditionsmarke RECARO, einer Produktgruppe von Adient, entsteht auch der exklusiv für die Sonderserie „Performance Edition“ aufgelegte Sportster CS-Bezug in Handarbeit.

Aber nicht nur der außergewöhnliche Auftritt der neuen RECARO Schönheit bringt eine Extraportion an sportlichem Stil in den Innenraum: Die kompromisslose Kombination aus den Eigenschaften eines Sportsitzes mit denen einer reinrassigen Rennschale erzeugt das für RECARO typische Fahrgefühl – mit bestem Gefühl für die Dynamik des Fahrzeugs und erstklassiger Körperunterstützung.

Die neuen Sitze werden nur in limitierter Auflage für die Sonderedition gefertigt. Die gute Nachricht für den Nachrüstmarkt: Alle RECARO Einbaukonsolen für den Sportster CS stehen auch für die „Performance Edition“ zur Verfügung. Und optional ist das neue Schmuckstück der Sitzspezialisten aus Kirchheim/Teck auch mit Seitenairbag zu haben.

> Zum Webspecial

Schwarz. Rot. Cool. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Schwarz. Rot. Cool. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Performance Edition. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Performance Edition. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Carbon trifft Leder. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Carbon trifft Leder. (Bild © RECARO Automotive Seating)

HAPPY BIRTHDAY, FIESTA! RECARO FAHRSPASS IN DER SONDEREDITION ST200

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Mit der limitierten Edition ST200 schreibt Ford die Erfolgsstory des Fiesta ST weiter. Zum 40. Geburtstag der Ikone Fiesta erobert ein kleines Kraftpaket die Straßen: Unter der Haube warten dank elektronischer Optimierung 200 PS und 290 Newtonmeter – im kurzzeitigen Overboost-Betrieb sogar 215 PS und 320 Newtonmeter – auf den Weckruf.

Wichtiger Bestandteil des kompromisslos sportlichen Fahrerlebnisses sind die exklusiven Sportsitze von RECARO Automotive Seating. Die Sitze für den Fiesta ST200 hat RECARO auf Basis der sportlichen Serienausstattung für die Ford Fiesta ST-Modelle weiterentwickelt: Ultimative Sportlichkeit durch perfekte Körperunterstützung verbindet sich mit höchster Verarbeitungsqualität und exklusivem Design. Serienmäßig trägt eine zweistufige Sitzheizung zum Wohlfühlkomfort von Fahrer und Beifahrer bei.

Sportsitze für kompaktes Performance-Car: Der neue Ford Focus RS startet mit RECARO

Mit dem neuen Focus RS setzt Ford 2016 Maßstäbe im Segment der Kompaktsportler: Sein 2.3-Liter-Motor leistet 350 PS, die ein Allradantrieb auf die Straße bringt. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 266 km/h. Damit der Fahrer dieses Kraftpaket stets im Griff behält, garantieren im Innenraum Sportsitze von RECARO Automotive Seating ergonomisch richtiges Sitzen, bestes Feedback, sportliche Optik und höchste Sicherheit.

„Seit vielen Jahren sind wir Teil der ‚RS-Familie‘ von Ford“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Die ersten Tests  bestätigen, dass Ford auch 2016 wieder ein Ausnahmeauto gebaut hat, das Fans von Performance-Cars auf der ganzen Welt begeistern wird. Eine Experten-Jury des britischen Fachmagazins, Vehicle Dynamics International‘ wählte den RS vor kurzem zum ‚Car of the Year 2016‘. Hier mit an Bord zu sein zeigt, dass RECARO Sitze erste Wahl sind, wenn es darum geht, sportliche Ansprüche zu erfüllen.“

Die Seriensitze des Focus RS wurden von RECARO auf Basis der Ford-Sitze für die Standardversion des Autos entwickelt und zeichnen sich durch die für RECARO typischen Eigenschaften aus: Sie verbinden ergonomisches Design und maximale Sicherheit mit sportlicher Optik und einem Sitzgefühl, das dem Zusatz RS – der bei Ford für Rallyesport steht – gerecht wird. Noch eine Stufe sportlicher wird es mit den optional erhältlichen RECARO Schalensitzen, die auf dem RECARO Sportster CS basieren. RECARO Feeling für alle Mitfahrer gibt es mit den ebenfalls in dieser Ausstattung serienmäßig enthaltenen RECARO Rücksitzen. „In die Entwicklung der Sitze sind die Erfahrungen aus unserem jahrzehntelangen Engagement im Motorsport eingeflossen“, so Kussmaul. „Uns war es wichtig, dass sie den Sport-Anspruch nicht nur äußerlich transportieren, sondern den Fahrer bei der Kontrolle der 350 PS des Focus RS möglichst optimal unterstützen.“

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

ELLEN LOHR SETZT AUF RECARO PRO RACER SPG

Fortsetzung einer langjährigen Partnerschaft: Ellen Lohr voll konzentriert in ihrer RECARO Rennschale. (© Ellen Lohr)

Fortsetzung einer langjährigen Partnerschaft: Ellen Lohr voll konzentriert in ihrer RECARO Rennschale. (© Ellen Lohr)

Am 1. Mai 2016 startet für Ellen Lohr die neue Saison der FIA Truck-Europameisterschaft in Spielberg. Mit dabei im MAN Boliden: die Rennschale Pro Racer SPG von RECARO Automotive Seating. „Es freut mich sehr, dass Ellen Lohr bei der Truck-EM auch 2016 wieder auf RECARO setzt. Mit ihren Leistungen als Rennfahrerin und ihrer offenen und ehrlichen Art ist sie für uns die ideale Markenbotschafterin“, erklärt Manfred Nickels, Senior Manager Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Mit unserer Rennschale Pro Racer SPG ist sie für die bevorstehenden Duelle auf dem Asphalt bestens gerüstet. Unsere Schale aus glasfaserverstärktem Kunststoff erfüllt nicht nur höchste Ansprüche an Sicherheit, sondern gibt auch ideal das Feedback des Renntrucks an die Fahrerin weiter.“

Seit 2015 geht Ellen Lohr für Truck Sport Bernau an den Start und machte im letzten Jahr mit ihrem zehnten Platz in der Gesamtwertung klar, dass auch 2016 mit ihr zu rechnen ist. „Unser Team für die neue Saison ist sehr gut aufgestellt. Ich bin startklar und kann es nicht mehr erwarten, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Ellen Lohr. „Dieses Mal ist sogar mein Name in den Bezug meiner RECARO Rennschale eingestickt. Die Marke hat mich mein ganzes Rennsportleben über begleitet, und ich konnte mich immer auf die Sicherheit und Qualität der Sitze verlassen. Für mich als Fahrerin ist dieses Vertrauen sehr wichtig, damit ich den Kopf frei habe und mich voll auf das Rennen konzentrieren kann.“

Rennschale RECARO Pro Racer: Die erste Wahl im Motorsport. (© RECARO Automotive Seating)

Rennschale RECARO Pro Racer: Die erste Wahl im Motorsport. (© RECARO Automotive Seating)

Das erste Mal auf die Probe gestellt wird die RECARO Pro Racer SPG am 1. Mai 2016 beim Rennen im österreichischen Spielberg, neben dem Auftritt am Nürburgring am 3. Juli 2016 sicher ein Highlight für die deutschsprachigen Fans. Das Finale wird am 9. Oktober 2016 auf der berühmten Strecke im französischen Le Mans gefahren. Alle weiteren Termine und News rund um die Truck-EM gibt es auf www.truckracing.de. Mehr Details zu Ellen Lohr und der RECARO Pro Racer SPG finden sich unter www.ellenlohr.eu und www.recaro-automotive.com.