Archiv für die Kategorie ‘Produktinformationen’

RECARO AUF DER AUTO SHANGHAI 2017: MARKTSTART IN CHINA MIT PERFORMANCE-SITZEN

Auto Shanghai

Auto Shanghai

Premiere für die Premiumprodukte von RECARO Automotive Seating in China: Auf der Auto Shanghai 2017 zeigt das Unternehmen bis 28. April maßgeschneiderte Angebote für chinesische Automobilhersteller und für den wachsenden chinesischen Nachrüst- und Customization-Markt. Im Fokus des Messeauftritts unter dem Dach von Adient in Halle 5.2, Stand 5BA001 steht unter anderem eine speziell für China entwickelte Edition des Erfolgsmodells Sportster CS. OEM-Kunden spricht RECARO insbesondere mit drei Konzeptsitzen für sportlich-luxuriöse Fahrzeuge an.

“Unser Markenname ist seit mehr als 111 Jahren für erfolgreiche Arbeit im internationalen Automobilsitzgeschäft bekannt”, sagte Markus Kussmaul, Executive Director der Specialty Seating Group von Adient und verantwortlich für das weltweite Geschäft von RECARO Performance Car Seating. „Wir wollen die Messe in Shanghai dafür nutzen, unsere global renommierte Marke jetzt auch einem breiteren Publikum in China vorzustellen.“

Als ganz besonderen Markenbotschafter hat RECARO Automotive Seating eine echte RECARO Rennschale mit nach Shanghai gebracht: Messebesucher können darin Platz nehmen und RECARO Performance hautnah erfahren – auf einer virtuellen Rennstreckenrunde im Racing Simulator.

Sportster CS China Edition

Sportster CS China Edition

Luxury Power Performance

Luxury Power Performance

RECARO AUF DER NAIAS 2017: VORHANG AUF FÜR EINEN SPORTLICHEN SUV-SITZ

Performance-Sitze „made by RECARO“ gibt es jetzt auch für sportliche SUVs: RECARO Automotive Seating präsentiert seinen neuen maßgeschneiderten Konzeptsitz für SUVs und Pickup Trucks aus dem Premium Performance Segment. In Detroit auf der NAIAS 2017 im Cobo Center, Showroom 310 B. RECARO spricht damit OEM-Kunden an, die ihre SUV-Modelle durch einen ausgeprägt sportlichen Touch von den Wettbewerbern differenzieren wollen.

Der Konzeptsitz wurde von den RECARO Designern speziell auf die Gegebenheiten in den Innenräumen von SUVs und Pickup Trucks zugeschnitten. Mit einem flachen Sitzkissen, das den Ein- und Ausstieg erleichtert. Und mit stark ausgeprägten Seitenwangen an Schulter- und Rückenlehne, um dem Körper stabilen Seitenhalt zu geben. Unverkennbar RECARO!

RECARO Premium Performance (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

RECARO Premium Performance – Close-up (Bild © RECARO Automotive Seating)

CARBON TRIFFT LEDER: RECARO BRINGT NEUE SPORTSTER CS “PERFORMANCE EDITION“

Mehr Performance. Mehr Exklusivität. Mehr Design. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Mehr Performance. Mehr Exklusivität. Mehr Design. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Ihr Name ist Programm: Die neue RECARO Sportster CS „Performance Edition” empfiehlt sich als genau das richtige Equipment für die Ausstattung leistungsstarker Serienfahrzeuge und Tuning Cars. Mit einer einzigartige Design-Innovation als Blickfang: Die Sitzspezialisten von RECARO verarbeiten an Kopfstütze und Seitenwangen aufwändig veredeltes Leder in attraktiver Carbon-Optik. Weiße Kontrastnähte und leuchtend rote Lederbänder betonen die dynamischen Konturen.

Wie alle Sitzbezüge der Traditionsmarke RECARO, einer Produktgruppe von Adient, entsteht auch der exklusiv für die Sonderserie „Performance Edition“ aufgelegte Sportster CS-Bezug in Handarbeit.

Aber nicht nur der außergewöhnliche Auftritt der neuen RECARO Schönheit bringt eine Extraportion an sportlichem Stil in den Innenraum: Die kompromisslose Kombination aus den Eigenschaften eines Sportsitzes mit denen einer reinrassigen Rennschale erzeugt das für RECARO typische Fahrgefühl – mit bestem Gefühl für die Dynamik des Fahrzeugs und erstklassiger Körperunterstützung.

Die neuen Sitze werden nur in limitierter Auflage für die Sonderedition gefertigt. Die gute Nachricht für den Nachrüstmarkt: Alle RECARO Einbaukonsolen für den Sportster CS stehen auch für die „Performance Edition“ zur Verfügung. Und optional ist das neue Schmuckstück der Sitzspezialisten aus Kirchheim/Teck auch mit Seitenairbag zu haben.

> Zum Webspecial

Schwarz. Rot. Cool. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Schwarz. Rot. Cool. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Performance Edition. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Performance Edition. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Carbon trifft Leder. (Bild © RECARO Automotive Seating)

Carbon trifft Leder. (Bild © RECARO Automotive Seating)

HAPPY BIRTHDAY, FIESTA! RECARO FAHRSPASS IN DER SONDEREDITION ST200

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Mit der limitierten Edition ST200 schreibt Ford die Erfolgsstory des Fiesta ST weiter. Zum 40. Geburtstag der Ikone Fiesta erobert ein kleines Kraftpaket die Straßen: Unter der Haube warten dank elektronischer Optimierung 200 PS und 290 Newtonmeter – im kurzzeitigen Overboost-Betrieb sogar 215 PS und 320 Newtonmeter – auf den Weckruf.

Wichtiger Bestandteil des kompromisslos sportlichen Fahrerlebnisses sind die exklusiven Sportsitze von RECARO Automotive Seating. Die Sitze für den Fiesta ST200 hat RECARO auf Basis der sportlichen Serienausstattung für die Ford Fiesta ST-Modelle weiterentwickelt: Ultimative Sportlichkeit durch perfekte Körperunterstützung verbindet sich mit höchster Verarbeitungsqualität und exklusivem Design. Serienmäßig trägt eine zweistufige Sitzheizung zum Wohlfühlkomfort von Fahrer und Beifahrer bei.

Sportsitze für kompaktes Performance-Car: Der neue Ford Focus RS startet mit RECARO

Mit dem neuen Focus RS setzt Ford 2016 Maßstäbe im Segment der Kompaktsportler: Sein 2.3-Liter-Motor leistet 350 PS, die ein Allradantrieb auf die Straße bringt. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 266 km/h. Damit der Fahrer dieses Kraftpaket stets im Griff behält, garantieren im Innenraum Sportsitze von RECARO Automotive Seating ergonomisch richtiges Sitzen, bestes Feedback, sportliche Optik und höchste Sicherheit.

„Seit vielen Jahren sind wir Teil der ‚RS-Familie‘ von Ford“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Die ersten Tests  bestätigen, dass Ford auch 2016 wieder ein Ausnahmeauto gebaut hat, das Fans von Performance-Cars auf der ganzen Welt begeistern wird. Eine Experten-Jury des britischen Fachmagazins, Vehicle Dynamics International‘ wählte den RS vor kurzem zum ‚Car of the Year 2016‘. Hier mit an Bord zu sein zeigt, dass RECARO Sitze erste Wahl sind, wenn es darum geht, sportliche Ansprüche zu erfüllen.“

Die Seriensitze des Focus RS wurden von RECARO auf Basis der Ford-Sitze für die Standardversion des Autos entwickelt und zeichnen sich durch die für RECARO typischen Eigenschaften aus: Sie verbinden ergonomisches Design und maximale Sicherheit mit sportlicher Optik und einem Sitzgefühl, das dem Zusatz RS – der bei Ford für Rallyesport steht – gerecht wird. Noch eine Stufe sportlicher wird es mit den optional erhältlichen RECARO Schalensitzen, die auf dem RECARO Sportster CS basieren. RECARO Feeling für alle Mitfahrer gibt es mit den ebenfalls in dieser Ausstattung serienmäßig enthaltenen RECARO Rücksitzen. „In die Entwicklung der Sitze sind die Erfahrungen aus unserem jahrzehntelangen Engagement im Motorsport eingeflossen“, so Kussmaul. „Uns war es wichtig, dass sie den Sport-Anspruch nicht nur äußerlich transportieren, sondern den Fahrer bei der Kontrolle der 350 PS des Focus RS möglichst optimal unterstützen.“

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

ELLEN LOHR SETZT AUF RECARO PRO RACER SPG

Fortsetzung einer langjährigen Partnerschaft: Ellen Lohr voll konzentriert in ihrer RECARO Rennschale. (© Ellen Lohr)

Fortsetzung einer langjährigen Partnerschaft: Ellen Lohr voll konzentriert in ihrer RECARO Rennschale. (© Ellen Lohr)

Am 1. Mai 2016 startet für Ellen Lohr die neue Saison der FIA Truck-Europameisterschaft in Spielberg. Mit dabei im MAN Boliden: die Rennschale Pro Racer SPG von RECARO Automotive Seating. „Es freut mich sehr, dass Ellen Lohr bei der Truck-EM auch 2016 wieder auf RECARO setzt. Mit ihren Leistungen als Rennfahrerin und ihrer offenen und ehrlichen Art ist sie für uns die ideale Markenbotschafterin“, erklärt Manfred Nickels, Senior Manager Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Mit unserer Rennschale Pro Racer SPG ist sie für die bevorstehenden Duelle auf dem Asphalt bestens gerüstet. Unsere Schale aus glasfaserverstärktem Kunststoff erfüllt nicht nur höchste Ansprüche an Sicherheit, sondern gibt auch ideal das Feedback des Renntrucks an die Fahrerin weiter.“

Seit 2015 geht Ellen Lohr für Truck Sport Bernau an den Start und machte im letzten Jahr mit ihrem zehnten Platz in der Gesamtwertung klar, dass auch 2016 mit ihr zu rechnen ist. „Unser Team für die neue Saison ist sehr gut aufgestellt. Ich bin startklar und kann es nicht mehr erwarten, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Ellen Lohr. „Dieses Mal ist sogar mein Name in den Bezug meiner RECARO Rennschale eingestickt. Die Marke hat mich mein ganzes Rennsportleben über begleitet, und ich konnte mich immer auf die Sicherheit und Qualität der Sitze verlassen. Für mich als Fahrerin ist dieses Vertrauen sehr wichtig, damit ich den Kopf frei habe und mich voll auf das Rennen konzentrieren kann.“

Rennschale RECARO Pro Racer: Die erste Wahl im Motorsport. (© RECARO Automotive Seating)

Rennschale RECARO Pro Racer: Die erste Wahl im Motorsport. (© RECARO Automotive Seating)

Das erste Mal auf die Probe gestellt wird die RECARO Pro Racer SPG am 1. Mai 2016 beim Rennen im österreichischen Spielberg, neben dem Auftritt am Nürburgring am 3. Juli 2016 sicher ein Highlight für die deutschsprachigen Fans. Das Finale wird am 9. Oktober 2016 auf der berühmten Strecke im französischen Le Mans gefahren. Alle weiteren Termine und News rund um die Truck-EM gibt es auf www.truckracing.de. Mehr Details zu Ellen Lohr und der RECARO Pro Racer SPG finden sich unter www.ellenlohr.eu und www.recaro-automotive.com.

RECARO SPORTSITZPLATTFORM BEIM INNOVATIONSPREIS „PLUS X AWARD“ AUSGEZEICHNET

Dank ihrer Rückenlehne aus Carbon wiegt die RECARO Sportsitzplattform deutlich weniger als herkömmliche Autositze. Das war eines der Argumente, welche die Jury des „Plus X Award“ überzeugten. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

Dank ihrer Rückenlehne aus Carbon wiegt die RECARO Sportsitzplattform deutlich weniger als herkömmliche Autositze. Das war eines der Argumente, welche die Jury des „Plus X Award“ überzeugten. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

Innovation, High Quality, Design und Ergonomie – in gleich vier Kategorien konnte sich die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) bei den „Plus X Awards“ 2016 durchsetzen. Der Award wird seit 13 Jahren vergeben und ist einer der weltgrößten Innovationspreise für Technologie, Sport und Lifestyle. „Gleich vier Gütesiegel für unsere RSSP – das ist eine Anerkennung für die Arbeit des ganzen RECARO Teams und ein klares Zeichen, dass wir uns bei der Entwicklung mit Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit auf die richtigen Themen konzentriert haben“, so Elmar Deegener, Vice President von Johnson Controls und General Manager bei RECARO Automotive Seating. „Als Teil des weltweit führenden Autozulieferers Johnson Controls setzen wir mit der RECARO Sportsitzplattform neue Maßstäbe. Es freut mich, dass wir damit überzeugen konnten.“ Über die Vergabe der Siegel entscheidet eine internationale und unabhängige Fachjury aus 27 Branchen, die das zu bewertende Produkt aus unterschiedlichsten Perspektiven beurteilt.

Mit den Auszeichnungen bestätigt die Fachjury die Stärken der RSSP. Ihr innovatives Leichtbaukonzept setzt neben der Trennung von tragender Struktur und Designschale – für verschiedene Sitzvarianten auf derselben Basis – auch auf einen besonderen Materialmix und Funktionsintegration: Die Rückenlehne aus Carbon bringt Gewichtsersparnis, der Lehnenrahmen im „Slim Design“ macht die RSSP besonders kompakt. „Eine besondere Bestätigung war zudem die Auszeichnung der Ergonomie unserer Sportsitzplattform, für uns als Sitzhersteller das A und O“, so Deegener. „In den vielen Jahrzehnten, in denen wir Sitze fertigen, haben wir in diesem Bereich außergewöhnliches Know-how erworben, das in die Entwicklung der RSSP eingeflossen ist. Getreu unserem Motto ‚Form follows human‘ folgen alle Modelle der Sportsitzplattform in ihrer gesamten Konturierung der menschlichen Anatomie.“

Kein Problem für die RECARO Profis: Die RSSP stellt besonders hohe handwerkliche Ansprüche bei der Polsterung. Von der außergewöhnlichen Qualität in der Fertigung zeigte sich auch die Jury des „Plus X Award“ beeindruckt. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

Kein Problem für die RECARO Profis: Die RSSP stellt besonders hohe handwerkliche Ansprüche bei der Polsterung. Von der außergewöhnlichen Qualität in der Fertigung zeigte sich auch die Jury des „Plus X Award“ beeindruckt. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

RECARO Sportsitzplattform Gütesiegel Plus X Award 2016

RECARO Sportsitzplattform Gütesiegel Plus X Award 2016

Gemacht für Supersportler: Die mit dem „Plus X Award“ in den Kategorien Innovation, High Quality, Design und Ergonomie ausgezeichnete RECARO Sportsitzplattform in der Variante „Sport Extreme“ verbindet die Zukunftsthemen Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

Gemacht für Supersportler: Die mit dem „Plus X Award“ in den Kategorien Innovation, High Quality, Design und Ergonomie ausgezeichnete RECARO Sportsitzplattform in der Variante „Sport Extreme“ verbindet die Zukunftsthemen Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit. (Bilder © RECARO Automotive Seating)

Was uns 2016 erwartet: Neue Limited Edition: Mazda MX-5 Sport RECARO

Der Mazda MX-5 ist schon ein voller Erfolg, Mazda UK legt aber noch einen drauf: Anfang des kommenden Jahres wird eine Limited Edition des uns bekannten Roadsters die Straßen unsicher machen. Das noch sportlichere Fahrzeug erhält den Namen „Mazda MX-5 Sport RECARO“, der schon ahnen lässt, was uns erwartet: RECARO ist wieder vorne mit dabei und schafft es durch Komfort, Sportlichkeit und Ergonomie, vom Upgrade in der „High Grade“ Ausstattungslinie beim Mazda MX-5, zur Serienausstattung bei der Limited Edition „Mazda MX-5 Sport RECARO“. Als Topping steckt sogar der Name RECARO in der Bezeichnung der neuen Variation.

Passend zu dem 160 PS starken Wagen sind die RECAROs in einem gewohnt sportlichen Design gehalten und  bieten sicheren Halt, als auch ein angenehmes Fahrfeeling dank der ergonomisch geformten Lehne, die den Körper ideal stützt. Der erstklassige Look der Sitze ist perfekt auf das Interieur des Sportwagens abgestimmt: Verarbeitet wurde hochwertiges Nappaleder und Alcantara, ein rotes Band sorgt für einen Farbakzent. Das Design des Sportsitzes spiegelt sich auch im Inneren des Wagens wieder: Armaturenbrett, Handbremse und Schalthebel sind ebenfalls im gleichen sportlichen Style gehalten. Ein weiteres Highlight sind die integrierten Lautsprecher von Bose in der Kopfstütze, die für tolle Sounderlebnisse während der Fahrt sorgen. Sitzheizung und Seitenairbag runden das Sitzpaket ab. Der „Mazda MX-5 Sport RECARO“ ist die erste Limited Edition der vierten Generation des MX-5 und wird in den Farben „Soul Red Metallic“ und „Ceramic Metallic“ angeboten und ab 24.295 Pfund in England erhältlich sein.

Die erste Limited Edition des  „Mazda MX-5 Sport RECARO“ umfasst  600 Fahrzeuge.

Limited Edition: Mazda MX-5 Sport RECARO (Bild © Mazda)

Limited Edition: Mazda MX-5 Sport RECARO (Bild © Mazda)

Limited Edition: Mazda MX-5 Sport RECARO (Bild © Mazda)

Limited Edition: Mazda MX-5 Sport RECARO (Bild © Mazda)

RECARO AUF DER NUFAM 2015

NUFAM Logo (© NUFAM)

 

Herbstzeit ist Messezeit in Deutschland: Noch während die IAA 2015 in Frankfurt Autofans aus aller Welt begeistert, läuft vom 24. bis 27. September 2015 in Karlsruhe die Nutzfahrzeugmesse NUFAM. Auf mehr als 60.000 Quadratmetern Fläche präsentieren rund 300 Aussteller neueste Technik, Innovationen und Lösungen für die Logistik-und Nutzfahrzeugbranche.

Bereit für den Ritt auf dem Highway: Die RECARO Individualisierungsstudie „Western-Style“. (© RECARO)

Bereit für den Ritt auf dem Highway: Die RECARO Individualisierungsstudie „Western-Style“.

Selbstverständlich mit dabei: RECARO Automotive Seating. Neben den beiden Nachrüstsitzen RECARO C 7000 und RECARO C 6000 stellt das Traditionsunternehmen auf dem Stand H2.B 05 in Halle 2 auch seine Individualisierungsstudie „Western-Style“ vor. „Profi-Fahrer, die jeden Tag aufs Neue auf der Straße unterwegs sind, haben einen höchstanspruchsvollen Arbeitsplatz. Wir versuchen, die Millionen zurückgelegter Kilometer am Steuer durch die innovativen Funktionen unserer Sitze komfortabler und angenehmer zu machen – davon können sich nun auch die Besucher der NUFAM 2015 überzeugen“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President und verantwortlich für das weltweite Nutzfahrzeugsitz-Geschäft bei RECARO Automotive Seating.

Halten die Fahrer fit und gesund: Nutzfahrzeugsitze von RECARO Automotive Seating. (© RECARO)

Halten die Fahrer fit und gesund: Nutzfahrzeugsitze von RECARO Automotive Seating.

Die Qualitäten des gezeigten Sitzportfolios sind preisgekrönt: Kürzlich kürten Deutschlands Truck-Fans den RECARO C 7000 bei der Leserumfrage des ETM-Verlags „Die besten Marken 2015“ in der Kategorie „Nutzfahrzeugsitze“ zum Sieger. Darüber hinaus sind beide RECARO Nachrüstmodelle – C 7000 und C 6000 – von der Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) ausgezeichnet worden: Seit 2013 ist der Beitrag des Sitzspezialisten zur Gesunderhaltung der Fahrer mit dem AGR-Gütesiegel verbrieft. Passend dazu lädt RECARO im Rahmen der NUFAM zum Thementag Rückengesundheit. Ein Spezialist der AGR wird am Samstag, 26. September 2015, jeweils um 11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr am Stand von RECARO Automotive Seating eine Präsentation zum Thema halten. Dabei erfahren die Zuschauer mehr über die Entstehung von Schmerzen und lernen, diesen mit dem richtigen Sitz und der entsprechenden Körperhaltung entgegenzuwirken. Zwischen den Vorträgen haben Messebesucher die Möglichkeit, sich vom AGR-Experten individuell beraten zu lassen. Zudem können sie bei einer Verlosung RECARO Fanartikel gewinnen.

 

 

IAA 2015: ERFOLGREICHER START FÜR RECARO AUTOMOTIVE SEATING

Die RECARO Sportsitzplattform wird auf der IAA in den Varianten „Comfort“ und „Sport Extreme” präsentiert (von links).

Die RECARO Sportsitzplattform wird auf der IAA in den Varianten „Comfort“ und „Sport Extreme” präsentiert (von links).

Seit dem 15. September 2015 steht auf dem Frankfurter Messegelände alles im Zeichen der Mobilität. Schon zum Start deutet sich an, dass die 66. IAA Pkw ihrem Ruf als eine der weltweit bedeutendsten Fachmessen rund um das Automobil erneut gerecht wird. Fachjournalisten aus aller Welt reisten in die Main-Metropole, um über Trends und Neuerscheinungen zu berichten.

Am Stand von Johnson Controls und RECARO Automotive Seating (B24, Halle 5.1) zogen an den beiden Pressetagen (15. und 16. September 2015) innovative Lösungen zu den drei großen Zukunftsthemen Leichtbau, Individualisierung und autonomes Fahren das Interesse der Journalisten auf sich. Im Mittelpunkt stand dabei unter anderem die jetzt serienreife RECARO Sportsitzplattform (RSSP), die mit geringem Gewicht und maximaler Individualisierbarkeit zu überzeugen weiß. Besonders gefragt war zudem der Rückblick auf 50 Jahre RECARO Sportsitzgeschichte – die vier Meilensteine erwiesen sich früh als beliebtes Bildmotiv für Fotografen. Doch nicht nur am RECARO Stand gibt es für Fans der Marke einiges zu entdecken. Wer unsere RECARO Sitze im Einsatz erleben will, wird bei den Premiummodellen unserer OEM-Kunden fündig. Neben dem neuen Audi R8 (IAA Freigelände) gehören hier das Mercedes AMG C 63 Coupé (Halle 2), der Mazda MX-5 und der Ford Focus RS (beide Halle 9) zu den Must-Sees.

Am Donnerstag, 17. September 2015, und Freitag, 18. September 2015, freuen wir uns auf die Fachbesucher, bevor die IAA am kommenden Wochenende für das allgemeine Publikum öffnet. Die Messe endet am 27. September 2015. Für weitere Informationen zu den vorgestellten RECARO Produkten ist unsere IAA-Pressemappe hier abrufbar.

Vier Meilensteine aus 50 Jahren RECARO Sportsitzgeschichte: der Ur-Sportsitz von 1965, der RECARO-Sitz LS (1983/84), der RECARO A8 (1989) und der RECARO Sportster CS von 2006 (von rechts).

Vier Meilensteine aus 50 Jahren RECARO Sportsitzgeschichte: der Ur-Sportsitz von 1965, der RECARO-Sitz LS (1983/84), der RECARO A8 (1989) und der RECARO Sportster CS von 2006 (von rechts).

Beste Sicht: Die große Glasfront am Stand gewährt den Messebesuchern spannende Einblicke in das RECARO Produktportfolio.

Beste Sicht: Die große Glasfront am Stand gewährt den Messebesuchern spannende Einblicke in das RECARO Produktportfolio.

Nur das Beste für das Kraftpaket aus Ingolstadt: RECARO Sitze für den neuen Audi R8.

Nur das Beste für das Kraftpaket aus Ingolstadt: RECARO Sitze für den neuen Audi R8.

Der RECARO Sitz für den neuen Cadillac ATS-V.

Der RECARO Sitz für den neuen Cadillac ATS-V.