EFFIZIENZ TRIFFT AUF VERNETZUNG

Die Arbeitsbedingungen für Profifahrer in der Kabine kontinuierlich zu verbessern – das ist unser Ziel. Auf der IAA 2016 in Hannover zeigen wir in Halle 16, Stand C12  zwei Innovationen für unsere RECARO Nutzfahrzeug-Sitzplattform: Durch teilautomatisiert gesteuerte Memory- und Massage-Funktionen können sie dazu beitragen, den Fahrersitz der Zukunft zur intelligent agierenden Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus optimieren wir mit neuen Produkt- und Technologielösungen aus den Bereichen Sitzbezüge, Textilien und Schäume nicht nur den Sitzkomfort, sondern auch Arbeitsabläufe für Berufskraftfahrer: In Hannover präsentieren Produktgruppen des Mutterkonzerns Johnson Controls unter anderem abnehmbare Sitzbezüge für Busse oder Trucks mit häufigen Fahrerwechseln, außerdem innovative Schaum- und Textiltechnologien zur Verbesserung des Sitzklimas und des Dämpfungskomforts.

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 (Bild © RECARO)

FIT FÜRS FAHRZEUG: RÜCKENBERATUNG AUF DER IAA 2016

Auf der IAA Nutzfahrzeuge gab es am 24. September 2016 eine Sonderaktion am Stand von RECARO Automotive Seating in Halle 16, Stand C12 mit fachkundigen Tipps und Beratung zum Thema Ergonomie im Fahrzeug und der Vermeidung von Rückenleiden. In Halle 16, Stand C12 konnten unsere Besucher erfahren, wie sie ihren Fahrersitz korrekt einstellen, um den Rücken bestmöglich zu entlasten und Folgeschäden zu vermeiden.

Den Tag veranstalteten wir gemeinsam mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR), einem unabhängigen Institut, das sich mit der Entstehung und Vermeidung von Rückenschmerzen beschäftigt und Verbrauchern besonders rückengerechte Produkte empfiehlt.

RECARO veranstaltete die Sonderaktion auf der IAA 2016 gemeinsam mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR). (Bild © RECARO)

RECARO veranstaltete die Sonderaktion auf der IAA 2016 gemeinsam mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR). (Bild © RECARO)

RECARO veranstaltete die Sonderaktion auf der IAA 2016 gemeinsam mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR). (Bild © RECARO)

RECARO veranstaltete die Sonderaktion auf der IAA 2016 gemeinsam mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR). (Bild © RECARO)

HERZLICH WILLKOMMEN BEI RECARO AUF DER IAA 2016!

Innovationen für die Zukunft des Sitzens: Ein Besuch bei RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016 in Halle 16, Stand C12  lohnt sich allemal – das gilt für Fuhrunternehmer und Trucker gleichermaßen wie für OEM-Vertreter. Auf der diesjährigen Messe positioniert sich RECARO Automotive Seating erneut als Innovator und Technologieführer bei Nutzfahrzeugsitzen: Mit innovativen Lösungen bauen wir konsequent unser Angebotsportfolio für den Erstausrüstungsmarkt und Nachrüstprodukte aus.

Auf unserem Messestand zeigen wir vom 22. bis 29. September 2016 unter anderem intelligente Memory- und Massagefunktionen, Sitzbezüge zum Wechseln und eine Erweiterung der modularen Sitzplattform für die mittleren Nutzfahrzeug-Marktsegmente in Asien, Europa und Amerika.

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

RECARO Automotive Seating auf der IAA 2016

ACHT PREISE IN FOLGE: RECARO IST BELIEBTESTE SITZMARKE

Acht Auszeichnungen in Folge: RECARO ist mit Abstand die beliebteste Marke bei Fahrzeugsitzen. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Acht Auszeichnungen in Folge: RECARO ist mit Abstand die beliebteste Marke bei Fahrzeugsitzen. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

RECARO ist die beliebteste Marke bei Sitzen: Bereits bei acht hochkarätigen Branchen-Awards stand RECARO mit den Premiumsitzen 2016 ganz oben auf dem Siegerpodest. Ob bei Leserwahlen von renommierten deutschsprachigen Fachzeitschriften oder unter dem kritischen Blick von Expertenjurys: Die Produkte von RECARO Automotive Seating genießen mit Abstand das höchste Vertrauen und Ansehen – und das nicht nur im Automobil, sondern auch im Rennwagen und im Nutzfahrzeug.

„Acht hochwertige Auszeichnungen allein im ersten Halbjahr 2016 – das ist absolut außergewöhnlich für ein Zubehörprodukt und macht uns sehr stolz“, freut sich Ingo Fleischer, Group Vice President and General Manager Specialty Seating bei Johnson Controls, über die eindrucksvolle Erfolgsbilanz der Produktgruppe RECARO Automotive Seating. „Vor allem bei den Leserwahlen gaben uns tausende begeisterte Verbraucher erneut ihre Stimme. Ein überwältigendes Zeichen dafür, wie tief ihr Vertrauen in Zuverlässigkeit, Komfort und Ergonomie unserer Sitze verwurzelt ist.“

Auszeichnungen 2016:

  • Innovationspreis „Plus X Award 2016“: Gütesiegel für Innovation, High Quality, Design und Ergonomie
  • Best Brand-Leserwahl von „Motorsport aktuell“: erster Platz in der Kategorie „Sportsitze“
  • Best Brand-Leserwahl von „Motorsport aktuell“: erster Platz in der Kategorie „Rennsitze/-schalen“
  • Best Brand-Leserwahl von „auto motor und sport“: Auszeichnung „Sitzhersteller des Jahres“
  • „Die besten Marken“-Leserwahl von „Auto Bild“: erster Platz in der Kategorie „Sportsitze“
  • „Theo Award 2016“: erster Platz in der Kategorie „Tuning-Zubehör“
  • Leserwahl der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „Fernfahrer“ und „trans aktuell“: erster Platz in der Kategorie „Nutzfahrzeugsitze“
  • Plus X Awards 2016“: Auszeichnung „Bestes Produkt des Jahres 2016/2017“ für die RECARO Sportsitzplattform

HAPPY BIRTHDAY, FIESTA! RECARO FAHRSPASS IN DER SONDEREDITION ST200

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Die exklusiven RECARO Sportsitze für die Sonderedition Ford Fiesta ST200 bieten sicheren Seitenhalt und bestes Feedback. (Bild: © Ford of Europe)

Mit der limitierten Edition ST200 schreibt Ford die Erfolgsstory des Fiesta ST weiter. Zum 40. Geburtstag der Ikone Fiesta erobert ein kleines Kraftpaket die Straßen: Unter der Haube warten dank elektronischer Optimierung 200 PS und 290 Newtonmeter – im kurzzeitigen Overboost-Betrieb sogar 215 PS und 320 Newtonmeter – auf den Weckruf.

Wichtiger Bestandteil des kompromisslos sportlichen Fahrerlebnisses sind die exklusiven Sportsitze von RECARO Automotive Seating. Die Sitze für den Fiesta ST200 hat RECARO auf Basis der sportlichen Serienausstattung für die Ford Fiesta ST-Modelle weiterentwickelt: Ultimative Sportlichkeit durch perfekte Körperunterstützung verbindet sich mit höchster Verarbeitungsqualität und exklusivem Design. Serienmäßig trägt eine zweistufige Sitzheizung zum Wohlfühlkomfort von Fahrer und Beifahrer bei.

GEWUSST WIE: MIT DER RICHTIGEN SITZEINSTELLUNG ENTSPANNT IN DEN URLAUB

Die richtige Sitzeinstellung ist ein Muss bei längeren Fahrten im Sommer – Tipps dazu gibt’s von den RECARO Sitzexperten.

Die richtige Sitzeinstellung ist ein Muss bei längeren Fahrten im Sommer – Tipps dazu gibt’s von den RECARO Sitzexperten.

Wer kennt das nicht: Das Auto gepackt, alle Mitreisenden startklar, und los geht’s Richtung Urlaubsort. In dieser Situation vergessen die meisten Fahrer und Fahrerinnen etwas Wesentliches. Nur wer richtig sitzt, kommt auch entspannt an. Doch wie stellt man denn seinen Sitz richtig ein? RECARO Automotive Seating gibt wertvolle Tipps.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und nutzen Sie alle Einstellmöglichkeiten Ihres Sitzes, um ihn optimal auf Ihren Körper anzupassen – hier lohnt sich ein genauer Blick auf die Bedienelemente und gegebenenfalls sogar in die Bedienungsanleitung.

Eine ergonomisch ideale Sitzposition ist dann erreicht, wenn der Körper in einer entspannten Haltung bestmöglich abgestützt wird. Das beginnt mit der Längsposition: Stellen Sie den Sitzabstand zu den Pedalen so ein, dass die Beine bei durchgetretenen Pedalen immer noch leicht angewinkelt sind. Die Sitzhöhe sollten Sie hoch genug wählen, um freie Sicht auf alle Instrumente und nach allen Seiten aus dem Fahrzeug zu haben.

Wesentlich ist als nächster Schritt die korrekte Lehnenneigung: Dazu Becken und Schultern so dicht wie möglich an die Sitzlehne rücken. Die Neigung der Rückenlehne so ausrichten, dass das Lenkrad nicht nur in der „9 Uhr / 3 Uhr“-Position, sondern auch noch in der „12 Uhr“-Position mit leicht angewinkelten Armen gegriffen wird.

Und vergessen Sie nicht die Kopfstütze: Die Kopfstützenoberkante sollte mit der oberen Kopfkante abschließen. Falls auch die Neigung einstellbar ist: Der Abstand zum Kopf sollte knapp zwei Finger breit sein.

Zusätzliche Tipps finden Sie auch im ausführlichen RECARO Video zur korrekten Sitzeinstellung unter: www.recaro-automotive.com/videos.html

RECARO Sportsitzplattform ist „Autositz des Jahres 2016/2017“

Das lässt sich nicht mehr steigern: Die Sportsitzplattform (RSSP) von RECARO Automotive Seating gehört zu den „Besten Produkten des Jahres 2016/17“. Der „Plus X Award“ wird seit 13 Jahren vergeben und ist einer der weltgrößten Innovationspreise für Technologie, Sport und Lifestyle. Bereits Anfang des Jahres wurde die RECARO Sportsitzplattform von der „Plus X Award“-Fachjury aus unabhängigen Branchenexperten mit Gütesiegeln in den Kategorien Innovation, High Quality, Design und Ergonomie ausgezeichnet.

„Dass wir jetzt auch in der Gesamtwertung als bester Autositz des Jahres 2016/2017 punkten konnten, freut uns ganz besonders“, sagte Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating, bei der Preisverleihung. „Für unser Team ist der Award eine klare Bestätigung, dass wir uns bei der RSSP mit Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit auf die richtigen Themen konzentriert haben. Als Produktgruppe des weltweit führenden Autozulieferers Johnson Controls setzen wir mit der RECARO Sportsitzplattform neue Maßstäbe.“

Am 23. Juni 2016 nahm Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating den „Plus X Award 2016“ für die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) in Bonn entgegen.

Am 23. Juni 2016 nahm Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating den „Plus X Award 2016“ für die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) in Bonn entgegen.

Plus X Award – Bestes Produkt

Plus X Award – Bestes Produkt

RECARO dominiert bei der Leserwahl „Die besten Marken”

Das Ergebnis der Leserwahl der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „Fernfahrer“ und „trans aktuell“ ist eindeutig: RECARO ist die beste Marke in der Kategorie „Nutzfahrzeugsitze“. Und das nicht zum ersten Mal: Bereits seit vier Jahren dominiert die Marke bei der Umfrage. 2016 wählten 54,1 Prozent der Teilnehmer die Marke RECARO auf den ersten Platz. „Das ist unser vierter Sieg in Serie seit dem Marktstart unserer Produkte im Nutzfahrzeugsegment. Das macht uns sehr stolz“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President Sales und Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Zu den Lesern der Fachzeitschriften zählen nicht nur Vertreter von Lkw-Herstellern und Flottenbetreibern, sondern vor allem auch Berufskraftfahrer. Diese Zielgruppen verbinden mit unserer Marke ein klares Versprechen: RECARO begeistert zum einen durch die Kombination aus Funktion, Ergonomie und Ästhetik. Zum anderen steht RECARO für Qualität und höchste Sicherheitsstandards. Nicht zuletzt zeichnen sich unsere Produkte durch Zuverlässigkeit und Robustheit aus.“

Axel Baumann, Director Productline Truck Seats, nahm den Preis des ETM Verlags für RECARO Automotive Seating entgegen. (Bild: © Thomas Küppers)

Axel Baumann, Director Productline Truck Seats, nahm den Preis des ETM Verlags für RECARO Automotive Seating entgegen. (Bild: © Thomas Küppers)

RECARO gehört zu den besten Marken im Nutzfahrzeugbereich: Am 23. Juni 2016 nahmen Firmenvertreter die Auszeichnung des ETM Verlags in Stuttgart entgegen. (Bild:
 © ETM Verlag)

RECARO gehört zu den besten Marken im Nutzfahrzeugbereich: Am 23. Juni 2016 nahmen Firmenvertreter die Auszeichnung des ETM Verlags in Stuttgart entgegen. (Bild:
 © ETM Verlag)

RECARO gewinnt den Theo Award 2016 in der Kategorie Zubehör

Bild: © MAV-Verlag

Bild: © MAV-Verlag

Der Theo Award in der Kategorie Zubehör geht auch im Jahr 2016 an die Marke RECARO. Die Spezialisten für sportliche und ergonomische Fahrzeugsitze erhalten den renommierten „Oscar“ der deutschen Tuning-Branche damit bereits zum dritten Mal in Folge.

„Dass wir auch in diesem Jahr wieder die Liste der Favoriten in unserem Segment anführen, freut uns sehr“, sagt Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass sich 63,5 Prozent aller Wahlteilnehmer für RECARO entschieden haben, sondern auch der Stimmenzuwachs von 15,4 Prozent gegenüber unserem Vorjahresergebnis. Das Ergebnis ist ein sehr schönes Zeichen, dass unsere Fangemeinde in der Tuningszene konstant wächst.“

Die nach der Tuning-Legende Theo Dekker benannte Auszeichnung wird jedes Jahr im Rahmen der „Tuning World Bodensee“ vergeben. Entscheidend für die Platzierungen ist das Votum der Leser der beiden Fachzeitschriften „Tuning“ und „VW Speed“. In mehreren Kategorien stimmen diese über die Top-Marken im Tuningsektor ab.

HOMERUN FÜR RECARO JAPAN

Sport und RECARO passen nicht nur im Motorsport bestens zusammen. Auch Fußballfans können die mit RECARO Sitzen bestückten Coachingzonen regelmäßig im Stadion und in der Berichterstattung bewundern: Über 70 internationale Spitzenklubs setzen schon auf die Qualität von RECARO Automotive Seating. Diese Erfolgsstory von RECARO in den Stadien der Welt ist nun um ein Kapitel reicher: Um ausgewählten Zuschauern ein ganz besonderes Sitzerlebnis zu ermöglichen, orderte das japanische Baseballteam der Fukuoka Softbank Hawks 80 Exemplare des nur in Japan erhältlichen Sitzmodells RECARO LX-F. „Das ist eine Premiere“, erzählt Mitsuhiro Maeguchi, Marketing Manager bei RECARO Automotive Seating Japan. „Wir statten im asiatischen Raum zwar bereits ein Baseballteam, drei Fußballteams und ein Futsalteam mit unseren Sitzen aus. Allerdings waren die bisher Trainern und Spielern vorbehalten. Bei den Hawks haben wir jetzt erstmals auch eine Zuschauerreihe im Fukuoka Dome bestückt.“

Ein großer Erfolg für RECARO Automotive Seating in Japan: Baseball gehört hier zu den beliebtesten Sportarten überhaupt und zieht mit zwei Profiligen sowie der jährlich ausgetragenen Japan Series erhebliches Zuschauer- und Medieninteresse auf sich. „Das Team der Fukuoka Softbank Hawks ist der ideale Partner für uns“, so Maeguchi. „Sie haben bereits sieben Mal die Japan Series für sich entscheiden können und sind damit eines der Top-Teams. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wollen wir auch in den kommenden Jahren fortsetzen und hoffen natürlich, dass sich weitere Mannschaften von den Vorteilen unserer Sitze für ihre Fans überzeugen lassen.“

Deutlicher Kontrast: die RECARO Sitze in leuchtendem Gelb (Bild: © RECARO)

Deutlicher Kontrast: die RECARO Sitze in leuchtendem Gelb (Bild: © RECARO)

Höchster Komfort: die edlen Sitze jetzt auch für Zuschauer in Fukuoka (Bild: © RECARO)

Höchster Komfort: die edlen Sitze jetzt auch für Zuschauer in Fukuoka (Bild: © RECARO)

Beeindruckende Kulisse: im Inneren des Fukuoka Dome (Bild: © RECARO)

Beeindruckende Kulisse: im Inneren des Fukuoka Dome (Bild: © RECARO)