RECARO Sportsitzplattform ist „Autositz des Jahres 2016/2017“

Das lässt sich nicht mehr steigern: Die Sportsitzplattform (RSSP) von RECARO Automotive Seating gehört zu den „Besten Produkten des Jahres 2016/17“. Der „Plus X Award“ wird seit 13 Jahren vergeben und ist einer der weltgrößten Innovationspreise für Technologie, Sport und Lifestyle. Bereits Anfang des Jahres wurde die RECARO Sportsitzplattform von der „Plus X Award“-Fachjury aus unabhängigen Branchenexperten mit Gütesiegeln in den Kategorien Innovation, High Quality, Design und Ergonomie ausgezeichnet.

„Dass wir jetzt auch in der Gesamtwertung als bester Autositz des Jahres 2016/2017 punkten konnten, freut uns ganz besonders“, sagte Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating, bei der Preisverleihung. „Für unser Team ist der Award eine klare Bestätigung, dass wir uns bei der RSSP mit Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit auf die richtigen Themen konzentriert haben. Als Produktgruppe des weltweit führenden Autozulieferers Johnson Controls setzen wir mit der RECARO Sportsitzplattform neue Maßstäbe.“

Am 23. Juni 2016 nahm Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating den „Plus X Award 2016“ für die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) in Bonn entgegen.

Am 23. Juni 2016 nahm Michael Schnoor, Director Engineering bei RECARO Automotive Seating den „Plus X Award 2016“ für die RECARO Sportsitzplattform (RSSP) in Bonn entgegen.

Plus X Award – Bestes Produkt

Plus X Award – Bestes Produkt

RECARO dominiert bei der Leserwahl „Die besten Marken”

Das Ergebnis der Leserwahl der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „Fernfahrer“ und „trans aktuell“ ist eindeutig: RECARO ist die beste Marke in der Kategorie „Nutzfahrzeugsitze“. Und das nicht zum ersten Mal: Bereits seit vier Jahren dominiert die Marke bei der Umfrage. 2016 wählten 54,1 Prozent der Teilnehmer die Marke RECARO auf den ersten Platz. „Das ist unser vierter Sieg in Serie seit dem Marktstart unserer Produkte im Nutzfahrzeugsegment. Das macht uns sehr stolz“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President Sales und Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Zu den Lesern der Fachzeitschriften zählen nicht nur Vertreter von Lkw-Herstellern und Flottenbetreibern, sondern vor allem auch Berufskraftfahrer. Diese Zielgruppen verbinden mit unserer Marke ein klares Versprechen: RECARO begeistert zum einen durch die Kombination aus Funktion, Ergonomie und Ästhetik. Zum anderen steht RECARO für Qualität und höchste Sicherheitsstandards. Nicht zuletzt zeichnen sich unsere Produkte durch Zuverlässigkeit und Robustheit aus.“

Axel Baumann, Director Productline Truck Seats, nahm den Preis des ETM Verlags für RECARO Automotive Seating entgegen. (Bild: © Thomas Küppers)

Axel Baumann, Director Productline Truck Seats, nahm den Preis des ETM Verlags für RECARO Automotive Seating entgegen. (Bild: © Thomas Küppers)

RECARO gehört zu den besten Marken im Nutzfahrzeugbereich: Am 23. Juni 2016 nahmen Firmenvertreter die Auszeichnung des ETM Verlags in Stuttgart entgegen. (Bild:
 © ETM Verlag)

RECARO gehört zu den besten Marken im Nutzfahrzeugbereich: Am 23. Juni 2016 nahmen Firmenvertreter die Auszeichnung des ETM Verlags in Stuttgart entgegen. (Bild:
 © ETM Verlag)

RECARO gewinnt den Theo Award 2016 in der Kategorie Zubehör

Bild: © MAV-Verlag

Bild: © MAV-Verlag

Der Theo Award in der Kategorie Zubehör geht auch im Jahr 2016 an die Marke RECARO. Die Spezialisten für sportliche und ergonomische Fahrzeugsitze erhalten den renommierten „Oscar“ der deutschen Tuning-Branche damit bereits zum dritten Mal in Folge.

„Dass wir auch in diesem Jahr wieder die Liste der Favoriten in unserem Segment anführen, freut uns sehr“, sagt Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Bemerkenswert ist dabei nicht nur, dass sich 63,5 Prozent aller Wahlteilnehmer für RECARO entschieden haben, sondern auch der Stimmenzuwachs von 15,4 Prozent gegenüber unserem Vorjahresergebnis. Das Ergebnis ist ein sehr schönes Zeichen, dass unsere Fangemeinde in der Tuningszene konstant wächst.“

Die nach der Tuning-Legende Theo Dekker benannte Auszeichnung wird jedes Jahr im Rahmen der „Tuning World Bodensee“ vergeben. Entscheidend für die Platzierungen ist das Votum der Leser der beiden Fachzeitschriften „Tuning“ und „VW Speed“. In mehreren Kategorien stimmen diese über die Top-Marken im Tuningsektor ab.

HOMERUN FÜR RECARO JAPAN

Sport und RECARO passen nicht nur im Motorsport bestens zusammen. Auch Fußballfans können die mit RECARO Sitzen bestückten Coachingzonen regelmäßig im Stadion und in der Berichterstattung bewundern: Über 70 internationale Spitzenklubs setzen schon auf die Qualität von RECARO Automotive Seating. Diese Erfolgsstory von RECARO in den Stadien der Welt ist nun um ein Kapitel reicher: Um ausgewählten Zuschauern ein ganz besonderes Sitzerlebnis zu ermöglichen, orderte das japanische Baseballteam der Fukuoka Softbank Hawks 80 Exemplare des nur in Japan erhältlichen Sitzmodells RECARO LX-F. „Das ist eine Premiere“, erzählt Mitsuhiro Maeguchi, Marketing Manager bei RECARO Automotive Seating Japan. „Wir statten im asiatischen Raum zwar bereits ein Baseballteam, drei Fußballteams und ein Futsalteam mit unseren Sitzen aus. Allerdings waren die bisher Trainern und Spielern vorbehalten. Bei den Hawks haben wir jetzt erstmals auch eine Zuschauerreihe im Fukuoka Dome bestückt.“

Ein großer Erfolg für RECARO Automotive Seating in Japan: Baseball gehört hier zu den beliebtesten Sportarten überhaupt und zieht mit zwei Profiligen sowie der jährlich ausgetragenen Japan Series erhebliches Zuschauer- und Medieninteresse auf sich. „Das Team der Fukuoka Softbank Hawks ist der ideale Partner für uns“, so Maeguchi. „Sie haben bereits sieben Mal die Japan Series für sich entscheiden können und sind damit eines der Top-Teams. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wollen wir auch in den kommenden Jahren fortsetzen und hoffen natürlich, dass sich weitere Mannschaften von den Vorteilen unserer Sitze für ihre Fans überzeugen lassen.“

Deutlicher Kontrast: die RECARO Sitze in leuchtendem Gelb (Bild: © RECARO)

Deutlicher Kontrast: die RECARO Sitze in leuchtendem Gelb (Bild: © RECARO)

Höchster Komfort: die edlen Sitze jetzt auch für Zuschauer in Fukuoka (Bild: © RECARO)

Höchster Komfort: die edlen Sitze jetzt auch für Zuschauer in Fukuoka (Bild: © RECARO)

Beeindruckende Kulisse: im Inneren des Fukuoka Dome (Bild: © RECARO)

Beeindruckende Kulisse: im Inneren des Fukuoka Dome (Bild: © RECARO)

Sportsitze für kompaktes Performance-Car: Der neue Ford Focus RS startet mit RECARO

Mit dem neuen Focus RS setzt Ford 2016 Maßstäbe im Segment der Kompaktsportler: Sein 2.3-Liter-Motor leistet 350 PS, die ein Allradantrieb auf die Straße bringt. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 266 km/h. Damit der Fahrer dieses Kraftpaket stets im Griff behält, garantieren im Innenraum Sportsitze von RECARO Automotive Seating ergonomisch richtiges Sitzen, bestes Feedback, sportliche Optik und höchste Sicherheit.

„Seit vielen Jahren sind wir Teil der ‚RS-Familie‘ von Ford“, erklärt Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Die ersten Tests  bestätigen, dass Ford auch 2016 wieder ein Ausnahmeauto gebaut hat, das Fans von Performance-Cars auf der ganzen Welt begeistern wird. Eine Experten-Jury des britischen Fachmagazins, Vehicle Dynamics International‘ wählte den RS vor kurzem zum ‚Car of the Year 2016‘. Hier mit an Bord zu sein zeigt, dass RECARO Sitze erste Wahl sind, wenn es darum geht, sportliche Ansprüche zu erfüllen.“

Die Seriensitze des Focus RS wurden von RECARO auf Basis der Ford-Sitze für die Standardversion des Autos entwickelt und zeichnen sich durch die für RECARO typischen Eigenschaften aus: Sie verbinden ergonomisches Design und maximale Sicherheit mit sportlicher Optik und einem Sitzgefühl, das dem Zusatz RS – der bei Ford für Rallyesport steht – gerecht wird. Noch eine Stufe sportlicher wird es mit den optional erhältlichen RECARO Schalensitzen, die auf dem RECARO Sportster CS basieren. RECARO Feeling für alle Mitfahrer gibt es mit den ebenfalls in dieser Ausstattung serienmäßig enthaltenen RECARO Rücksitzen. „In die Entwicklung der Sitze sind die Erfahrungen aus unserem jahrzehntelangen Engagement im Motorsport eingeflossen“, so Kussmaul. „Uns war es wichtig, dass sie den Sport-Anspruch nicht nur äußerlich transportieren, sondern den Fahrer bei der Kontrolle der 350 PS des Focus RS möglichst optimal unterstützen.“

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Die serienmäßigen RECARO Sportsitze im Ford Focus RS (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

Optional erhältlich im Focus RS: die Schalensitze von RECARO (Bild: © Ford)

RECARO BEIM DRIVE IT-DAY IN KÖLN: DIE DOMSTADT IM OLDTIMER-FIEBER

Trotz des eher wechselhaften Wetters am vergangenen Sonntag brachte der vom Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) ausgerichtete Drive it-Day wieder zahlreiche Oldtimer-Besitzer aus ganz Deutschland zusammen mit ihren Schätzen an den Rhein. Rund 1.000 dieser ganz besonderen Kunstwerke machten die Innenstadt zum Freiluft-Museum. „Obwohl das Wetter wenig einladend war, konnten wir uns auch bei der dritten Ausgabe des Drive it-Days über großen Zuspruch freuen und rund 10.000 Besucher begrüßen“, erzählt Dr. Romana Breuer, Kuratorin am MAKK. „Gerade in den Stunden mit besserem Wetter haben wir mit den beeindruckenden historischen Fahrzeugen noch viele Menschen aus Köln und Umgebung spontan vom Sofa gelockt.“

Von der Familie auf Sonntagsausflug bis zum eingefleischten Autonarr war das Publikum bunt gemischt. Vor Ort konnten die Gäste einen ebenso bunten Fuhrpark bewundern: Ob Rennwagen, Muscle-Car, Kleinwagen, Unimog oder Army-Jeep – für jeden Geschmack war etwas dabei. Auch vor Ort war dieses Jahr der O.N.S. Porsche 914/6 GT von 1971, den RECARO als Teil einer Sportwagen-Sonderausstellung auf dem Platz vor dem Museum präsentierte. Als erstes Rennstrecken-Sicherheitsfahrzeug im internationalen Motorsport war der Porsche seinerzeit ein echter Pionier. Beim Drive it-Day war er dementsprechend umlagert (mehr zum Porsche: http://bit.ly/1YEqHqj). Neben diesem Markenbotschafter auf vier Rädern zeigte RECARO im Museum an vier Sportsitzen aus drei Jahrzehnten, wie sich Sitztechnik und -design über die Zeit verändert haben. Eine passende Ergänzung für das gelungene Programm des Kölner Drive it-Day 2016.

Im Museum zeigte RECARO vier Sitze aus drei Jahrzehnten. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Im Museum zeigte RECARO vier Sitze aus drei Jahrzehnten. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Das bunt gemischte Publikum zeigte sich beeindruckt von den Autos. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Das bunt gemischte Publikum zeigte sich beeindruckt von den Autos. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Die Parkplätze rund um das Museum dienten als Ausstellungsfläche. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Die Parkplätze rund um das Museum dienten als Ausstellungsfläche. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Kölns Innenstadt wurde zum Laufsteg für klassische Schönheiten. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Kölns Innenstadt wurde zum Laufsteg für klassische Schönheiten. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Für jeden etwas: Der Rennwagen Seite an Seite mit dem Muscle-Car. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Für jeden etwas: Der Rennwagen Seite an Seite mit dem Muscle-Car. (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Sorgte für die Sicherheit der Rennfahrer: Der O.N.S. Porsche 914/6 GT (Bild: © RECARO Automotive Seating)

Sorgte für die Sicherheit der Rennfahrer: Der O.N.S. Porsche 914/6 GT (Bild: © RECARO Automotive Seating)

PARTNERSCHAFT FÜR NEUE TOURENWAGEN-RENNSERIE: OPEL MOTORSPORT SETZT IN DER TCR AUF RECARO

OPEL Astra TCR (© Opel Motorsport)

OPEL Astra TCR
(© Opel Motorsport)

Am dritten Aprilwochenende (15. bis 17. April 2016) startet in Oschersleben die erste Saison der neuen deutschen Tourenwagen-Meisterschaft ADAC TCR Germany, die Teil der weltweit in zahlreichen Ländern und Regionen ausgetragenen TCR-Serie ist. Die neue Championship mit seriennahen Kompaktklasse-Fahrzeugen verschiedener Hersteller verspricht spannenden Motorsport zu finanziell attraktiven Konditionen. RECARO Automotive Seating stattet dabei die neuen Astra TCR von Opel Motorsport mit Rennschalen vom Typ Pro Racer SPG aus. „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von Opel Motorsport, in allen Astra TCR RECARO Rennschalen zu verwenden“, betont Frank Link, Leiter Motorsport bei RECARO Automotive Seating. „Damit erweitern wir unsere jahrzehntelange, enge Zusammenarbeit auch auf die neue Rennserie und können gleichzeitig international in zahlreichen Wettbewerben unsere Rennsportkompetenz in einem hervorragenden Fahrzeug demonstrieren. Immerhin setzt das Meisterteam des globalen TCR-Wettbewerbs 2015, Target Competition, dieses Jahr auf Opel – und auf RECARO.“

Opel Astra TCR (© Opel Motorsport)

Opel Astra TCR
(© Opel Motorsport)

Sieben TCR-Rennen wird es 2016 im deutschen Wettbewerb geben, elf Rennen sind international geplant. Außerdem starten TCR-Trophys in Asien und Europa sowie nationale Serien in Benelux, China, Italien, Portugal, Thailand und den USA. In der TCR fahren seriennahe, preisgünstige Tourenwagen mit Frontantrieb und Zwei-Liter-Turbomotoren, die rund 330 PS leisten. An jedem Rennwochenende werden zwei Sprintrennen ausgetragen. Die TCR zielt dabei weltweit auf junge Nachwuchstalente und motorsportbegeisterte Privatfahrer. „Die TCR ist eine ideale Plattform, um unseren Kunden national und international einen echten Renntourenwagen zu attraktiven Konditionen anzubieten“, sagt Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott. „RECARO ist für uns der richtige Partner im Astra TCR-Projekt. Die RECARO Pro Racer SPG bietet aus unserer Sicht die ideale Kombination von Technik, Komfort und Sicherheit.“

Mehr zur Touring Car Racing Series (TCR):
www.tcr-germany.de
www.tcr-series.com

„DIE BESTEN MARKEN“: RECARO ERNEUT AN DIE SPITZE DER KATEGORIE „SPORTSITZE“ GEWÄHLT

„Auto Bild“-Leserwahl „Die besten Marken“ in der Kategorie „Sportsitze“ (© Auto Bild)

„Auto Bild“-Leserwahl „Die besten Marken“ in der Kategorie „Sportsitze“ (© Auto Bild)

Auch 2016 steht RECARO Automotive Seating bei der „Auto Bild“-Leserwahl „Die besten Marken“ in der Kategorie „Sportsitze“ ganz oben. Nach dem Auftaktsieg letztes Jahr – die Kategorie wurde 2015 erstmals abgefragt – ist dies bereits der zweite Sieg in Folge. Für 86 Prozent der über 60.000 teilnehmenden Leser ist die Johnson Controls Produktgruppe die beste Sportsitzmarke des Jahres. „60.000 Teilnehmer sind natürlich eine Ansage“, betont Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Damit kann die Wahl von ‚Auto Bild‘ eine besonders große Aussagekraft für sich in Anspruch nehmen. Hier auch im zweiten Jahr in Folge als beste Sportsitzmarke ausgezeichnet zu werden, macht unser gesamtes RECARO Team sehr stolz. Natürlich werden wir uns ordentlich ins Zeug legen, um nächstes Jahr dann das Triple zu holen.“

Das Ergebnis spricht eine klare Sprache: Mit 86 Prozent der abgegebenen Stimmen steht RECARO Automotive Seating mehr als deutlich auf der ersten Position der Kategorie „Sportsitze“. In allen Produktkategorien ist dies der zweithöchste Wert überhaupt – nur eine Marke konnte in der Kategorie „Scheibenwischer“ mehr Prozente für sich verbuchen.

RECARO ZUM ELFTEN MAL SITZHERSTELLER DES JAHRES

RECARO ist zum elften Mal in Folge in der Kategorie „Sitze/Sportsitze“ ganz vorne (© auto motor und sport)

RECARO ist zum elften Mal in Folge in der Kategorie „Sitze/Sportsitze“ ganz vorne (© auto motor und sport)

2016 setzt sich für RECARO Automotive Seating bei der „Best Brand“-Leserwahl von „auto motor und sport“ eine erfreuliche Tradition fort: Mit 88,3 Prozent der Stimmen steht die Johnson Controls Produktgruppe bereits zum elften Mal in Folge in der Kategorie „Sitze/Sportsitze“ ganz vorne. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 115.239 Leser an der Wahl beteiligt. „Dass wir auch im elften Jahr die Spitzenposition der Kategorie ‚Sportsitze‘ verteidigt haben, ist für uns kein Grund zum Ausruhen“, betont Markus Kussmaul, Vice President Sales and Marketing bei RECARO Automotive Seating. „Im Gegenteil: Wir wissen, dass die Leser der ‚auto motor und sport‘ große Fachkenntnis und sehr hohe Ansprüche haben – gerade wenn es um sicherheitsrelevante Produkte wie Sitze geht. Für uns ist dieses große Vertrauen nicht selbstverständlich, und wir werden auch in Zukunft alles geben, um es uns immer wieder aufs Neue zu verdienen.“

Das besonders gute Ergebnis ist natürlich eine willkommene Bestätigung für die Arbeit des RECARO Teams. Mit 88,3 Prozent haben die 115.239 Umfrageteilnehmer auch 2016 ein mehr als klares Votum abgegeben. Die nächsten Mitbewerber in der Kategorie „Sitze/Sportsitze“ folgen auf Platz zwei mit 18,9 Prozent der Stimmen und auf Platz drei mit 12,5 Prozent. Auch über alle Produktkategorien hinweg betrachtet spricht der Wert eine deutliche Sprache: Insgesamt hat nur eine andere Marke einen knapp höheren Prozentsatz erreicht als RECARO.

TAG DER RÜCKENGESUNDHEIT: BERATUNGSANGEBOT DER RECARO SERVICEPARTNER EIN VOLLER ERFOLG

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, unter der nicht nur die Betroffenen leiden. Wie die Techniker Krankenkasse vor kurzem bekannt gegeben hat, verursachte „Rücken“ 2015 in der Bundesrepublik über 60 Millionen Fehltage (http://bit.ly/1MhReTX). Für RECARO Grund genug, den gestrigen Tag der Rückengesundheit intensiv zu nutzen, um ausführlich über das Thema richtiges Sitzen hinter dem Steuer und die passenden Sitze zu informieren. In ganz Deutschland haben sich Servicepartner dazu bereit erklärt, an der Aktion teilzunehmen. Das umfassende Beratungsangebot erhielt großen Zuspruch.

„Für uns war die Beratung am Tag der Rückengesundheit gestern ein voller Erfolg“, freut sich Bernd Rösner, Geschäftsführer des Autositz-Centers in Hilden bei Düsseldorf stellvertretend für die RECARO Servicepartner. „Der Anlass hat viele Menschen aus der Region dazu veranlasst, über dieses wichtige Thema nachzudenken. Einige haben die Chance direkt genutzt, sich von meinem Team zum richtigen Sitzen im Fahrzeug beraten zu lassen. Umsetzen konnten sie das dann gleich in einem passenden Sitz aus unserem umfangreichen RECARO Angebot. Besonders beliebt war der RECARO Ergomed, der das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken trägt.“

Viele Kunden in ganz Deutschland nutzten das umfassende Beratungsangebot der RECARO Servicepartner.

Viele Kunden in ganz Deutschland nutzten das umfassende Beratungsangebot der RECARO Servicepartner.

Mit dem richtigen Sitz unterstützt man seine Rückengesundheit auch hinter dem Steuer.

Mit dem richtigen Sitz unterstützt man seine Rückengesundheit auch hinter dem Steuer.